Sportmittelschule bestätigt ihre Favoritenstellung:

Bezirksmeistertitel in der Leichtathletik für die Peuerbacher!

Ende Juni treffen sich die Mittelschulen des Bezirks Grieskirchen traditionellerweise zu den Dreikampf-Bezirksmeisterschaften. Heuer wurden diese am 18. Juni in Peuerbach ausgetragen.

Die Sportmittelschule Peuerbach wurde dabei ihrem Namen gerecht. Die 20-köpfige Mannschaft zeigte beeindruckende Leistungen und holte sich mit 22.608 Punkten den Gesamtsieg, womit es heuer gelang, den begehrten Wanderpokal für den Bezirksmeister-Titel nach dem dritten Gesamtsieg endgültig nach Peuerbach zu holen.

Bei bestem Sportwetter wurden in 4 Altersklassen je 3 Bewerbe ausgetragen. Die Schüler überzeugten durch professionellen Einsatz und gute Technik im 60-Meter-Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf bzw. Kugelstoß. Vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit verhalf den Peuerbachern in der Gesamtwertung aller Schulen zum begehrten Sieg.

„Die tägliche Sportstunde mit vielseitigen Unterrichtsmethoden macht sich auf Dauer einfach bezahlt!“, strahlte der Leiter der Sportmittelschule Hermann Waltenberger nach diesem Erfolg für seine Schützlinge.

Natürlich trugen auch herausragende Einzelleitungen dazu bei: Die Sieger bei den Burschen Jonas Strasser und Simon Hochmair beeindruckten vor allem auf der Laufbahn und beim Weitsprung enorm.

Besonders erfreulich war aber für den Veranstalter, dass auf den Urkunden- und Stockerlplätzen sehr viele verschiedene Schulen vertreten waren, sodass bewiesen wurde, dass sportliche Wettkämpfe, Leistungsgedanke und Sich-plagen-können auch heute noch Platz im Alltag unserer Jugend haben.